6.7. Fazit und Ausblick

Die Schuldenkrise europäischer Staaten, die im Geschäftsjahr zu steigenden und stärker schwankenden Spreads an den Kapitalmärkten geführt hat, wird sich voraussichtlich auch im Geschäftsjahr 2012 fortsetzen. Deshalb ist davon auszugehen, dass sich der Value-at-Risk im Verlauf des Geschäftsjahres 2012 auf dem Niveau des Jahresendes 2011 bewegen wird.

Die Erfahrungen aus den Krisensituationen der letzten Jahre haben nachhaltigen Niederschlag in den Methoden und Verfahren des Marktpreisrisikomanagements gefunden. Im Geschäftsjahr 2012 wird der Schwerpunkt des Handelsgeschäfts der DZ BANK wie in den Jahren zuvor auf dem Kundengeschäft liegen. Daneben werden Wertpapierbestände als Liquiditätsreserve gemanagt werden. Die Vergabe von Limiten wird sich weiterhin an der Risikotragfähigkeit der Gruppe orientieren.

Für das Geschäftsjahr 2012 ist geplant, Spread-Risiken im internen Marktpreisrisikomodell der DZ BANK durch die Einführung von Emissions-Spreads als Risikofaktoren exakter abzubilden.

 
Finanzverbund der Volksbanken Raiffeisenbanken
  • Seite drucken
  • PDF Version herunterladen
  • Vorjahresvergleich
DZ BANK Gruppe