7.6. Fazit und Ausblick

Die Liquiditätsrisikosteuerung der DZ BANK Gruppe erfolgte im Geschäftsjahr im Rahmen der Tagesprozesse. Die Zahlungsfähigkeit der Gruppe und jeder Einzelgesellschaft war im Geschäftsjahr trotz der Marktverwerfungen zu keiner Zeit gefährdet. Den teilweise noch anhaltenden Auswirkungen der Finanzkrise konnte im Rahmen der bestehenden organisatorischen Regelungen angemessen begegnet werden.

Die Liquidität wird täglich anhand von Stresstests handelsunabhängig gemessen und überwacht. Aus den Ergebnissen der Stresstests sind in den Limitszenarien selbst bei Eintritt schwerwiegender Krisenereignisse im Geschäftsjahr 2012 sowohl für die DZ BANK als auch für die DZ BANK Gruppe keine Liquiditätsengpässe ersichtlich.

Das für das Geschäftsjahr 2012 vorgesehene Re-Investment der aus der Fälligkeit von Wertpapieren des Liquiditätsbestands gewonnen Liquidität in hoch liquide Emissionen wird darüber hinaus erwartungsgemäß zu einer laufenden Verbesserung der Widerstandsfähigkeit in Stressszenarien beitragen.

 
Finanzverbund der Volksbanken Raiffeisenbanken
  • Seite drucken
  • PDF Version herunterladen
  • Vorjahresvergleich
DZ BANK Gruppe