» 66 EIGENKAPITAL

Gezeichnetes Kapital

Das gezeichnete Kapital (Grundkapital) der DZ BANK besteht aus 1.215.422.303 auf den Namen lautenden Stückaktien ohne Nennwert mit einem rechnerischen Wert von jeweils 2,60 €. Alle ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Aktien sind voll einbezahlt. Im[--break--] Geschäftsjahr wurde für das Jahr 2010 eine Dividende von 0,12 € je Aktie ausgeschüttet (Vorjahr: 0,10 €).

Angaben zum Aktionärskreis

Der Anteil der genossenschaftlichen Unternehmen am Grundkapital beträgt zum Ende des Geschäftsjahres 95,9 Prozent (Vorjahr: 95,8 Prozent). Zu den genossenschaftlichen Unternehmen zählen die Genossenschaften, die genossenschaftlichen Zentralinstitutionen und andere juristische Personen und Handelsgesellschaften, die mit dem Genossenschaftswesen oder der genossenschaftlichen Wohnungswirtschaft wirtschaftlich verbunden sind.

Kapitalrücklage

In der Kapitalrücklage sind die Beträge enthalten, um die der rechnerische Wert der Aktien der DZ BANK bei deren Ausgabe überschritten wurde.

Gewinnrücklagen

Die Gewinnrücklagen enthalten das erwirtschaftete, nicht ausgeschüttete Kapital des Konzerns sowie die versicherungsmathematischen Gewinne und Verluste aus leistungsorientierten Plänen nach Berücksichtigung latenter Steuern. Die kumulierten versicherungsmathematischen Gewinne und Verluste belaufen sich auf 62 Mio. € (Vorjahr: 66 Mio. €).

Neubewertungsrücklage

In der Neubewertungsrücklage werden die Änderungen der beizulegenden Zeitwerte von zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten unter Berücksichtigung latenter Steuern ausgewiesen. Eine erfolgswirksame Erfassung der Gewinne oder Verluste erfolgt erst, wenn der entsprechende Vermögenswert veräußert wird oder eine dauerhafte Wertminderung vorliegt. Zum Ende des Geschäftsjahres entfallen -10 Mio. € (Vorjahr: 0 Mio. €) der Neu­bewertungsrücklage auf zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte.

Rücklage aus der Absicherung von Zahlungsströmen

In der Rücklage aus der Absicherung von Zahlungsströmen werden die auf den effektiven Teil einer Sicherungsbeziehung entfallenden Bewertungsergebnisse aus Sicherungsinstrumenten nach Berücksichtigung latenter Steuern ausgewiesen. Die in Sicherungsbeziehungen gesicherten Zahlungsströme werden in den Geschäftsjahren 2012 bis 2016 zu- beziehungsweise abfließen und werden in diesem Zeitraum erfolgswirksam.

Rücklage aus der Währungsumrechnung

Die Rücklage aus der Währungsumrechnung resultiert aus der Umrechnung von auf fremde ­Währung lautenden Abschlüssen von Tochterunternehmen in die Konzernberichtswährung Euro.

Nicht beherrschende Anteile

Die nicht beherrschenden Anteile beinhalten die nicht der DZ BANK zuzurechnenden Anteile am Eigenkapital von Tochterunternehmen. Von den nicht beherrschenden Anteilen entfallen -3 Mio. € (Vorjahr: 0 Mio. €) auf das kumulierte erfolgsneutrale Ergebnis von zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten.

VERÄNDERUNG DES EIGENKAPITALS DURCH ERFOLGSNEUTRALE ERGEBNISKOMPONENTEN

Geschäftsjahr 2011
in Mio. € Erwirt-
schaftetes Eigen-
kapital
Neube-
wertungs-rücklage
Rücklage
aus der Ab-
sicherung
von Zahlungs-
strömen
Rücklage
aus der Währungs-
umrechnung
Nicht
beherr­-
schende
Anteile
Gewinne und Verluste aus zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten -435 -62
Gewinne und Verluste aus der Absicherung von Zahlungsströmen -8
Umrechnungsdifferenzen aus der Währungsumrechnung ausländischer Geschäftsbetriebe 3 -3
Versicherungsmathematische Gewinne und Verluste aus leistungsorientierten Plänen -4 -2
Anteiliges erfolgsneutrales Ergebnis von nach der Equity-Methode bilanzierten Joint Ventures und assoziierten Unternehmen 1 -5 -4
Erfolgsneutrales Konzernergebnis -3 -440 -8 -1 -67
Geschäftsjahr 2010
in Mio. € Erwirt-
schaftetes Eigen-
kapital
Neube-
wertungs-rücklage
Rücklage
aus der Ab-
sicherung
von Zahlungs-
strömen
Rücklage
aus der
Währungs-
umrechnung
Nicht
beherr­-
schende
Anteile
Gewinne und Verluste aus zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten -422 -32
Gewinne und Verluste aus der Absicherung von Zahlungsströmen 7
Umrechnungsdifferenzen aus der Währungsumrechnung ausländischer Geschäftsbetriebe 17 5
Versicherungsmathematische Gewinne und Verluste aus leistungsorientierten Plänen -73 -7
Anteiliges erfolgsneutrales Ergebnis von nach der Equity-Methode bilan­zierten Joint Ventures und assoziierten Unternehmen -28 -2 13 4
Erfolgsneutrales Konzernergebnis -73 -450 5 30 -30

Zurück zur Übersicht Weiter zu Angaben zu Finanzinstrumenten

 
Finanzverbund der Volksbanken Raiffeisenbanken
  • Seite drucken
  • PDF Version herunterladen
  • Kennzahlenvergleich
  • Vorjahresvergleich
DZ BANK Gruppe